Einzelmeisterschaft 2019

Hier nun noch der Bericht von unserer Einzelmeisterschaft am Samstag den 09.11.2019.

Mit 20 aktiven, spielten wir ein anstrengendes Programm. Los ging es mit 4 5er Gruppen im Round Robin, alle Spiele best of 5 Legs. Die Favoriten konnten sich in dieser ersten Runde alle durchsetzen und kamen mit mindestens Platz 3 in ihren Gruppen weiter in die 1. Zwischenrunde.

Nun war es erstmal an der Zeit, die diesjährige Ranglisten Saison mit der Siegerehrung zu krönen und auch die Nominierten für die German Masters 2020 zu benennen. Eine Menge Urkunden und Pokale fanden einen neuen Besitzer.

Nun aber wieder zum Turnier…

Auch in der 1. Zwischenrunde es in 4 3er Gruppen, jedes Spiel best of 5 Legs gut zur Sache. Mit Ralf Augsten vom DCBC schied in dieser Runde ein Kandidat auf die Finalspiele raus.

Als nächstes kam es zur letzten Round Robin Runde um den Einzug in die Finalspiele für die letzen 8 verbliebenen Spieler. Mit dem letztjährigen Einzelmeister Marco Lehnert, dem Ranglisten 2. Thomas Walther, dem Ranglisten 3. Lars Eiselt und Lutz Hegewald schieden 4 Spieler in dieser Runde aus, die ebenfalls an diesem Tag mit starken Leistungen gezeigt hatten, dass sie zu recht zu den Favoriten gehörten.

Zu guter letzt standen nun die finalen Spiele an, die wie immer als Video aufgezeichnet wurden und ab sofort auf unserem YouTube-Kanal (Link unter „Ankündigungen“) zu sehen sind…

1. Halbfinale best of 9 Legs

David Benad DCBC VS. Rico Lubatsch DCWE (5:3)

2. Halbfinale best of 9 Legs

Rene Pohl DCWE VS. Niels Ziller DCDD (5:2)

Spiel um Platz 3 best of 5 Legs

Rico Lubatsch VS. Niels Ziller (0:3)

Finale best of 11 Legs

David Benad VS. Rene Pohl (6:5)

Hier nun die Platzierungen…

Platz 1 – David Benad DCBC

Platz 2 – Rene Pohl DCWE

Platz 3 – Niels Ziller DCDD

Platz 4 – Rico Lubatsch DCWE

Platz 5 – Marco Lehnert & Lars Eiselt

Platz 7 – Thomas Walther & Lutz Hegewald

Beste Dame – Peggy Thümmler DCWE

Bester Junior – Jennik Zschuppe

Bestleistungen...Gesamt – 58

180er – 17

High Finishs – 3

Short Legs – 38

meiste 180er – Rene Pohl & Rico Lubatsch je 4x

höchstes HF – Niels Ziller 145er Check Out

bestes SL – Rene Pohl 12 Darts

meiste SL – Rico Lubatsch 10x

Alles in allem, war es wieder eine spannende Meisterschaft, auch wenn die Teilnehmerzahlen noch verbesserungswürdig sind.